Scroll To Top
Kommuni
kationsanalyse
 
 

Erst mal sehen, was da ist.

Unsere Empfehlung.

Eine Kommunikation-Analyse.

Wir empfehlen – besonders am Anfang von Projekten – die gründliche Analyse. Weil zuerst klar sein muss, worum es überhaupt geht. Frage dabei: Was eignet sich für das spezielle Künstlermarketing eigentlich am Besten? Die Kommunikation-Analyse bringt es and Licht!

Das ist eine klare Vorgehensweise.

Auf Datenbasis arbeiten.

Das ist besser.

Erst aus den Analysedaten ergibt sich ein zusammenhängendes Bild. Und erst dann machen wir unseren Vorschlag. Von Experimenten halten wir nicht so viel. Sie finden in diesem Kapitel ein sauber angelegtes und fein abgestimmtes Portfolio von Strategiemaßnahmen, welches gewissermaßen zu unseren Pflichtübungen gehört. In der Kombination der diversen Teile aus diesem Fundus entsteht die eigentliche Kür – eine deutlich verbesserte und im Kern hochwertigere Kommunikationswirkung.

Das sind Sie im Fokus.

Ihr Thema …

… ins öffentliche Bewusstsein rücken.

So wird ein Thema durch Ihre Bekanntheitstärker in das öffentliche Bewusstsein gerückt. Sie schaffen so Öffentlichkeit, die sehr nachhaltigwirkt. Welche Art des Engagements – das ist die Frage. Liegt sie näher an Ihrer Kunst oder ist sie davon abgekoppelt? Wie passt das Engagement zu Ihrer Persönlichkeit? Welche längerfristigen Effekte sind zu erwarten? Wie organisiert man so etwas und hält es am Leben?

Das ist ein rundes Paket.

Vorschläge …

… für ein systematisches Vorgehen.

Mit unseren zahlreichen, sehr unterschiedlichen und sich ergänzenden Portfolioteilenunterbreiten wir die Vorschläge für ein systematisches Vorgehen. Darin befinden sich wirkliche „Klassiker“ der Kommunikation. Aber Sie werden feststellen, dass wir auch zahlreiche neue Wege gehen. Um etwas anders und besser zu machen!

Das ist ein klares System.

Fünf Maßnahmen-Rubriken …

… für besseren Erfolg.

Wir führen insgesamt fünf Maßnahmen-Rubriken ein. In den Öffentlichen Foren schlagen wir vor, existierende Plattformen intelligent zu nutzen. Was dort geschehen soll, muss allerdings wohlüberlegt sein. Mit Ihrem guten Namen soll recht vorsichtig umgegangen werden. Dann aber, von der Wirkung her gesehen, braucht es richtig Power!

Das ist ein durchdachtes System.

Return of investment.

Aber immer!

Im Bereich Werbung & Publicity gilt ebenso besondere Vorsicht. Wir beraten Sie hier speziell in puncto return of investment. Das bedeutet, dass von Anfang an ein kalkuliertes, risikoarmes Erfolgsschema stehen muss – sonst heißt es ‚Finger weg’! Erfolgschancen gilt es dabei richtig einzuschätzen und die Füße auf dem Boden zu halten!

Das ist konsequent.

Zusätzliche Umsatzchancen.

Durch Artist Sales Management.

Im Bereich Money & Organisation geht es um Ihre zusätzlichen Umsatz-Chancen, die Sie sich über eine gesteigerte Anzahl von Gelegenheiten erwerben werden. Das darin enthaltene Sales Management stellt unsere Unterstützung bei der Realisierung monetärer Erfolge dar.

Das ist noch lange nicht alles.

Aus dem Marketing Mix.

Money und Orga.

Diese Unterstützung fundiert auf langjährigen Erfahrungen im Marketing-Mix – eine prima Basis für Ihre Vorhaben! Ein weiterer wichtiger Punkt innerhalb der Rubrik Money & Organisation stellt die Projektgenerierung dar. Wir denken, dass sich dahinter eine ganz wertvolle Sache verbirgt, welche Sie an anderer Stelle so nicht bekommen.

Das ist mit Ernsthaftigkeit betrieben.

Wissen wie’s geht …

… hilft Ihnen ungemein.

Da wir uns tiefer, eingängiger, ernsthafter und fachgerechter mit der Kunst im Allgemeinen und mit Ihrer Kunst im Besonderen beschäftigen, bringen wir hier mehr! Aus Überzeugung! Und das zu Ihrem Vorteil! Denn Sie sollen ja irgendwann in die ersten Reihen.

Das fundiert auf humanistischen Gedanken.

Ab und zu muss man …

… ein wenig Geld einwerben!

Und: Wenn wir schon über money makes the world go round reden, soll nicht vergessen werden, dass wir uns sehr gerne und aus voller Überzeugung (in Verbindung mit Fundraising) für soziale Projekte einsetzen. Mit einem / einer namhaften Künstler/Künstlerin als Schirmherr*in – zum Beispiel mit Ihnen.

Das orientiert sich an der Wahrnehmung.

Personality Marketing.

Das Sahnehäubchen.

Last but not least das Thema Personality. Personality ist heute absolut wichtig und wird in der Karriere stärker abgefragt als früher. Bühnenpräsenz, Rhetorik, Erscheinung, Durchsetzung sind Themen. Ganz oben steht dabei das Narrativ oder, wenn Sie so wollen, das Story Telling. Auch so etwas wird heute abgefragt.

Das ist zielführend.

Ihre Story …

… wird viele interessieren.

  1. Künstler bekommen mehr ‚Gesicht’ und man wendet sich ihren Werken stärker zu, wenn es eine Geschichte gibt: Wer ist man, was macht man, wo engagiert man sich, wie sozialkompatibel ist man – und vieles mehr. Wir machen daraus mit Ihnen IHRE Story. Mit Ihrer eigenen Corporate Identity!