Scroll To Top
aus
stellungen
 
 

Das sind Sie.

Orte der Kunst.

Am besten für eine breitere Zielgruppe.

Orte der Kunst seien, so eine Wendung, Tempel. Der Sinnspruch mag heute nicht mehr so recht überzeugen, denn von Anbetung muss nicht (mehr) die Rede sein. Eher von Allgemeingut! Schön, wenn es so wäre. Doch ohne dass man etwas dafür tut, wird das neue Ziel schwerlich zu erreichen sein!

Das ist Ihre Herausforderung.

Kuratoren. Museumsleiter.

Wie steht’s mit Kunstmarketing?

Also keine Anbetung – eher: Auseinandersetzung mit ihr, der Kunst nämlich. Damit eine solche Auseinandersetzung im besten aller Rahmen stattfinden kann, wird neben dem eigentlichen Thema eine Praxis angewendet, welche letztendlich auch eine Kunst ist: Die Präsentation von Kunst! Verehrte Kuratoren und Museumsleiter, lohnt sich da nicht auch ein zusätzlicher Blick auf Kunstmarketing?

Das ist Aktion für Sie.

Wie schaffen Sie …

… mehr Publicity?

Sie denken darüber nach? Gut so. So würde es losgehen: Zunächst machen wir zusammen mit Ihnen eine Analyse Ihrer Kommunikationssituation. Aus den Erkenntnissen formulieren wir gemeinsam (also immer mit Ihnen!) eine Strategie. Diese Strategie verfolgen wir dann konsequent.

Das ist Ihre Leistungsklasse.

Sie definieren sich …

… über Ihren hohen Qualitätsanspruch.

Unser Prinzip ist relativ einfach. Wir vertreten bestimmte Kunden aus dem Ausstellungsbereich, die starke Ziele haben. Ausstellungen, die sich über ihren hohen Qualitätsanspruch definieren. Leiter, die sich dabei richtig einschätzen und die Power und das Selbstvertrauen haben, ihren Weg für die Kunstpräsentation zu gehen.

Das ist Ihre Botschaft.

Solche Akteure …

… braucht das Land.

Solche Ausstellungsleiter braucht die Kulturwelt. Und natürlich die Gesellschaft! Profi und Idealist, Realist und Pragmatiker, Persönlichkeit und Überzeugungstäter. Sie wirken auf ein Umfeld, welches Ihnen folgt und vielleicht neu über Kultur nachdenkt. Sie setzen Zeichen, bringen Ihre Kunst nach vorne und erhöhen dadurch die Anzahl Ihrer Gelegenheiten.

Das ist Ihr Anspruch.

Kämpfen müssen Sie schon!

Aber nicht alleine.

Ihr Anspruch ist es natürlich, Ihrem Ort der Kunst mehr interessiertes Volk zuzuführen! Das ist in heutiger Zeit noch schwieriger geworden, als das früher schon der Fall war. Mit nachlassenden Bildungsstandards innerhalb breiter Schichten haben nicht nur Sie zu kämpfen – aber, sagen wir mal so: Sie besonders! Keine schöne Aussicht? Das aber sagen WIR nicht! Im Gegenteil: endlich mal eine hübsche Herausforderung!